• Document: Rheinland Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichn...
  • Size: 3.86 MB
  • Uploaded: 2021-07-22 09:53:49
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Dr. Ulrike Krüger Betriebswirtschaftslehre für öffentliche Verwaltung Brühl/Rheinland 2018 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. ISBN 978-3-938407-88-2 Druck: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Brühl Impressum: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung Willy-Brandt-Str. 1 50321 Brühl www.hsbund.de Inhaltsverzeichnis 1 Zur Notwendigkeit des Wirtschaftens in der öffentlichen Verwaltung ................................................. 1 2 Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre ................... 2 2.1 Das Prinzip der Wirtschaftlichkeit .............................................. 3 2.1.1 Das Wirtschaftlichkeitsprinzip und seine Ausprägungen ............................ 3 2.1.2 Wirtschaftlichkeitsprinzip, Effizienz, Effektivität – eine Abgrenzung ................................................................................................ 4 2.1.3 Das Wirtschaftlichkeitsprinzip in der öffentlichen Verwaltung ..................... 5 2.2 Wirtschaftlichkeit und Ziele ....................................................... 6 2.2.1 Definition und Operationalisierung von Zielen ............................................ 7 2.2.2 Zielsysteme ................................................................................................ 8 2.2.3 Zielbeziehungen ......................................................................................... 9 2.2.4 Systematisierung von Zielsystemen…........................................................ 9 2.3 Der Betriebsbegriff .................................................................. 10 2.3.1 Definition des Betriebsbegriffs .................................................................. 10 2.3.2 Die Systematik der Betriebe ..................................................................... 12 2.3.3 Die betrieblichen Grundfunktionen als Funktionsbereiche des Betriebes .................................................................................................. 16 2.3.4 Das Management ..................................................................................... 18 2.3.5 Die betrieblichen Produktionsfaktoren ...................................................... 21 2.4 Ausgewählte Grundbegriffe des betrieblichen Rechnungswesens.................................................................. 23 2.4.1 Buchhaltungssysteme im Überblick .......................................................... 23 2.4.2 Die Grundbegriffe Ausgaben, Einnahmen, Kosten und Leistungen im Einzelnen........................................................................... 24 3 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ................................ 28 3.1 Der Investitionsbegriff ............................................................. 29 I 3.2 Die quantitativen Methoden einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ................................................ 30 3.2.1 Ein statisches Verfahren: die Kostenvergleichsrechnung......................... 30 3.2.2 Ein statisches Verfahren – Spezialfall der Kostenvergleichsrechnung: die kritische Menge ...................................... 35 3.2.3 Ein dynamisches Verfahren: die Kapitalwertmethode .............................. 38 3.3 Die qualitative Methode des Wirtschaftlichkeitsvergleichs: die Nutzwertanalyse ................. 42 3.4 Die Wirtschaftlichkeitsempfehlung gemäß § 7 BHO VV .......... 46 4 Organisationslehre ...................................................... 48 4.1 Die Grundlagen der Organisation ........................................... 50 4.2 Aufbauorganisation ................................................................. 54 4.2.1 Erster Schritt: Ableitung der Aufgaben aus den Zielen eines Betriebes .................................................................................................. 55 4.2.2 Zweiter Schritt: Zerlegung der Aufgaben in Teilaufgaben nach den Grundsätzen der Aufgabenanalyse ................................................... 56 4.2.3 Dritter Schritt: Aufgabenkritik .................................................................... 60 4.2.4 Vierter Schritt: Aufgabensynthese ............................................................ 64 4.2.5 Fünfter Schritt: Quantitative Personalbedarfsermittlung (PBE) ................ 67 4.2.6 Sechster Schritt: Die Bestimmung einer optimalen Leitungsspanne (LS) ................................................................................ 74 4.2.7 Siebter Schritt: Grundformen von Leitungssystemen ...............

Recently converted files (publicly available):