• Document: = i (V) = d 2. v = d! p! n da v 1 = v 2 gilt auch d 1 ÿ p ÿ n 1 = d 2 ÿ p ÿ n 2 (III) p kürzen (Division durch p) d 1 ÿ n 1 = d 2 ÿ n 2 (IV) oder
  • Size: 705.88 KB
  • Uploaded: 2019-03-14 09:28:25
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

v=d!p!n (I) da v1 = v2 (II) gilt auch d1 ÿ p ÿ n1 = d2 ÿ p ÿ n2 (III) p kürzen (Division durch p) d1 ÿ n1 = d2 ÿ n2 (IV) n1 d2 oder n2 = d1 = i (V) i = Übersetzungsverhältnis Beispiel gegeben: gesucht: d1 = ? m vS = 24 s d2 = 100 mm U 1 n1 = 960 min ( min ) dS = 480 mm Index S, steht für Schleifscheibe Lösung: 2 1aFC_Aufgabe_Riementrieb.nb m 1 vS = 24 ; dS = 480 mm; d2 = 100 mm; n1 = 960 ; s min vS aus vS = dS ÿ p ÿ nS folgt nach Umstellen für nS = p dS F 24 In[9]:= nS = NB 1 0.48 p 60 Out[9]= 954.93 nS = n2 aus HVL folgt d1 = d2 ÿ n S d ÿ n2 = 2 n1 n1 d2 ÿ n2 d1 = n1 F 100 ÿ 954.9296585513719 In[11]:= d1 = NB 960 Out[11]= 99.4718 d1 = 99.47 mm tec.Lehrerfreund - Riementrieb Berechnung http://www.lehrerfreund.de/in/technik/1s/riementrieb-berechnung/3036/ Sie sind hier: Technische Mathematik // Themenschrank // Riementriebe // Eintrag vom 24.05.2008 * 6482 views Riementrieb Berechnung Drehzahl, Umfangsgeschwindigkeit, Übersetzungsverhältnis: Was am Riementrieb anschaulich gelehrt und gelernt werden kann, ist die Grundlage für eine Reihe anderer Techniken. diesen Beitrag versenden | 2 Kommentare lesen. | Bookmarken: mehr ... Industrie Keilriemen Excel-Profis aufgepasst SPZ, SPA und SPB-Profil Länge 500 bis 7500 Die richtige Formel ist zum Greifen nah mm - ab Lager! excel-formel-ticker.de www.ElektromotorenMarkt.de So rechnet man‘s - 2. Ausbildungsjahr Drehzahlen kann man auf verschiedene Arten verändern. Drei häufig verwendete mechanische Systeme dafür sind Antriebe durch Riemen, Ketten und Zahnräder. Von diesen wollen wir uns hier den Riemenbetrieb ansehen. Antrieb, Abtrieb Die Größen, die am Riementrieb rechnerisch von Bedeutung sind, sind die Scheibendurchmesser d1 und d2 und die Drehzahlen n1 und n2 (Zeichnung rechts: Antrieb A). Bei den Fußzahlen (oder »Indizes«) 1 und 2 hat man sich darauf geeinigt, dass 1 immer die Antriebsseite und 2 die Abtriebsseite meint. d1 und n1 sind also der Durchmesser und die Drehzahl der treibenden Scheibe. Dies gilt auch für Ketten- und Zahnräder. Die Indizes 1 und 2 dürfen auf keinen Fall vertauscht werden. Vergleichen wir Antrieb A und Antrieb B. Wenn die Antriebsdrehzahl in beiden Fällen 1000 1/min wäre: In welche Richtung verändern sich dann die Abtriebsdrehzahlen? Wenn Sie gefunden haben, dass sich im Fall von Antrieb A die Abtriebszahl verringert (= Übersetzung ins Langsame), im Fall von Antrieb B dagegen vergrößert (= Übersetzung ins Schnelle), dann war Ihre Überlegung richtig. 1 von 16 05.04.2009 19:54 Uhr tec.Lehrerfreund - Riementrieb Berechnung http://www.lehrerfreund.de/in/technik/1s/riementrieb-berechnung/3036/ Rechenformeln (v = Riemengeschwindigkeit in m/s oder m/min) Wir müssen in der Lage sein, jeweils eine der erwähnten Größen auszurechnen, also n1 oder n2 oder d1 oder d2. Außerdem benötigen wir in diesen Rechnungen immer wieder das »Übersetzungsverhältnis« i. Betrachten Sie Antrieb A: Wenn der Riemen läuft, besitzt er zwangsläufig an jeder Stelle dieselbe Geschwindigkeit v. Die Riemengeschwindigkeit v ist

Recently converted files (publicly available):