• Document: Grundwissen Deutsch Lernheft 5 Gründe formulieren Begründungen stützen Inhaltsverzeichnis: 5.1 Einleitung Gründe formulieren Gründe für einen Standpunkt Vom Beispiel zum
  • Size: 127.74 KB
  • Uploaded: 2021-09-30 13:40:57
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Grundwissen Deutsch Lernheft 5 Gründe formulieren – Begründungen stützen Inhaltsverzeichnis: 5.1 Einleitung ............................................................................................... 2 5.2 Gründe formulieren ................................................................................ 2 5.2.1 Gründe für einen Standpunkt ................................................................. 2 5.2.2 Vom Beispiel zum Grund ....................................................................... 4 5.2.3 Urteile, Vorurteile und falsche Verallgemeinerungen ............................ 6 5.2.4 Gründe und Gegengründe ..................................................................... 7 5.3 Begründungen stützen ........................................................................... 9 5.3.1 Stützen durch Rückbindung an die Wirklichkeit .................................... 9 5.3.2 Stützen durch Berufung auf Autoritäten................................................. 10 5.3.3 Stützen durch weiterführende Überlegungen ........................................ 11 5.4 Hausaufgabe .......................................................................................... 13 5.5 Lösungen zu den Selbstlernaufgaben ................................................... 14 © Copyright Laudius GmbH DE-1084-00-00 Gründe formulieren – Begründungen stützen Lernheft 5 5.1 Einleitung Wir wollen uns in dieser Lektion mit dem Erörtern beschäftigen und da ganz besonders das Problem des richtigen Begründens in den Mittelpunkt stellen. „Erörtern“ kann vieles und viel Unterschiedliches bedeuten. Einmal geht es darum, einen Sachverhalt zu erläutern oder ihn zu durchdenken, ein anderes Mal soll eine Position bezogen und begründet werden, eine Warum-Frage soll ausführlich beant- wortet werden oder es müssen gegensätzliche Standpunkte zu einem Problem dargestellt, ihre Begründungen vergleichend nebeneinandergehaltenwerden. Ein anderes Mal geht es darum, sich mit einem Problem auseinanderzusetzen und eine vernünftige Lösung zu suchen; oder aber es muss zwischen mehreren Möglichkeiten entschieden und die Entscheidung muss begründet werden. Häufig geht es beim Erörtern auch (und vor allem) um das plausible Begründen. Entsprechend werden wir uns ganz besonders um das sachgerechte Argumentieren und angemessene Stützen bzw. Absichern von Argumenten zu kümmern haben. Wenn man mehr als einen Grund äußern möchte, läuft man schon Gefahr, zu verwirren. Das lässt sich vermeiden, wenn man die Begründung nach bestimmten Gesichtspunkten aufbaut und die Beziehungen zwischen den vorgebrachten Gründen deutlich zum Ausdruck bringt. Auch das werden wir genauer untersuchen. Schließlich werden wir einzelne Situationen untersuchen, in denen es nötig wird, sachgerecht zu argumentieren. 5.2 Gründe formulieren „Ich hab doch gute Gründe. Und doch gibt man mir nicht Recht. Wie kommt das nur?“ Haben Sie sich das nicht schon bisweilen gefragt, wenn Sie mit Kollegen diskutiert, mit Behörden gestritten, mit dem Chef gesprochen haben? 5.2.1 Gründe für einen Standpunkt Wir wollen hier versuchen, die „guten Gründe“ auch so sprachlich darzustellen, dass sie überzeugen oder doch wenigstens die (Gesprächs-/Diskussions-)Partner zu einer genaueren Stellungnahme zwingen. Wir schauen uns zunächst an, wie andere Personen ihre Meinung formulieren und begründen. Beispiel: Junge Leute drängt es danach, so früh wie möglich aus dem Elternhaus auszuziehen, ein eigenes Leben aufzubauen. Neuerdings scheinen es junge Menschen nicht mehr so eilig zu haben, dem Einfluss der Eltern zu entfliehen ... Diese Situationsdarstellung zum Thema bildete die Grundlage einer kleinen Meinungsumfrage: 2 Gründe formulieren – Begründungen stützen Lernheft 5 1. Daniel Blum, Einzelhandelskaufmann: Man sollte weg. Aber solange man nur wenig verdient und sich keine Wohnung leisten kann, ist‘s halt einfacher, daheim zu bleiben. Bei mir selbst ist das ganz unproblematisch, denn bei uns geht es vertrauensvoll zu, ohne Generations- konflikte. Trotzdem bin ich aus psychologischen Gründen für frühzeitigen Auszug. 2. Monika Barth, Verkäuferin: Wenn Eltern Verständnis für ihre Kinder haben, dann geht‘s zu Hause gut. Die meisten ziehen doch nur deshalb so früh aus, weil es Spannungen gibt. Viele Eltern vergessen, dass sie auch mal jung waren. Ich selber hatte von klein auf keine Eltern

Recently converted files (publicly available):