• Document: Sachgerecht Schriftstücke nach Fonodiktat anfertigen
  • Size: 381.28 KB
  • Uploaded: 2019-02-13 12:00:46
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Sachgerecht Schriftstücke nach Fonodiktat anfertigen 8 Q Qüü Kaufmännischen Schriftverkehr gestalten, formulieren Sachgerecht Schriftstücke nach Fonodiktat anfertigen IKTX Oktober 2000 Seite 1 Seite 2 Oktober 2000 IKTX Sachgerecht Schriftstücke nach Fonodiktat anfertigen 8 Inhaltsverzeichnis Q Qüü Seite Fonodiktat Fonodiktat 4 Diktatsprache 6 Buchstabiersystematik 8 Diktiersysteme 10 Fonoansage 12 Textbearbeitung Duden 14 Textkorrektur 16 Fußnoten 18 Zitate, Quellenangaben 20 Seitenzahlen, Register 22 Fonodiktat anfertigen Geräteauswahl begründen 24 Diktatsprache üben 26 Buchstabieralphabet verwenden 28 Fallstudie Bericht erstellen 30 IKTX Oktober 2000 Seite 3 8 Fonodiktat IITTV V Fonodiktat images/iktx0801.gif 1. Welche Gründe sprechen aus der Sicht des Diktanten für den Einsatz eines Diktiergerätes? Machen Sie einen Zeitvergleich zwischenm einem Stenodiktat und einem Fonodiktat mit anschliessender Reinschrift. Zur besseren Übersicht sollten Sie sich hierbei eine Tabelle mit den folgenden Punkten erstelle: Stenodiktat | Diktatzeit in Minuten: 10 | Erstellen der Reinschrift in Minuten: 17 Fonodiktat | Diktatzeit: 7 | Reinschrift: 17 Wie viel Arbeitszeit in Minuten wird beim Fonodiktat für alle Beteiligten eingespart? Seite 4 Oktober 2000 IKTX Fonodiktat 8 Fonodiktat IITTV V Durch den Einsatz moderner Kommunikationsgeräte am Büroarbeitsplatz wird der Forderung nach Wirtschaftlichkeit durch Kosten- und Zeitersparnis Rechnung getragen. Regeln Im Schriftverkehr gelingt dies besonders durch: • sachgerechte Gestaltung und präzisen Aufbau der Schriftstücke • rationelle Schreibverfahren • arbeitserleichternde Geräte und Materialien Fonotypie Dabei gewinnt die Fonotypie zunehmend an Bedeutung. Hierbei wird der Schreibauftrag direkt in ein Diktiergerät gesprochen und auf einem Tonträger gespeichert. Anschließend wird der Text mit Hilfe eines Wiedergabegerätes abgehört und maschinenschriftlich übertragen. Eine vergleichende Übersicht der gängigen Diktatformen zeichnet das Fonodiktat als ideale Lösung für einen rationellen Schriftverkehr aus. IKTX Oktober 2000 Seite 5 8 Fonodiktat IITTV V Diktatsprache 1. Begründen Sie die unterschiedliche Behandlung von Konstanten und Anweisungen. Geben Sie zahlreiche Beispiele. Analysieren Sie einen beliebigen Fonotext; kennzeichnen Sie mit zwei unterschiedlichen Textmarkern Konstanten und Anweisungen. Eine weitere Feingliederung in Tabellenform bietet sich an. Seite 6 Oktober 2000 IKTX Fonodiktat 8 Diktatsprache IITTV V Eine einheitliche Diktiersprache, deutliche Aussprache und die

Recently converted files (publicly available):