• Document: HAUPTKATALOG. Höchste Eisenbahn
  • Size: 4.02 MB
  • Uploaded: 2018-11-28 17:20:51
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

HAUPTKATALOG H0 2018 Höchste Eisenbahn ÖBB 2070 Mit der Ausschreibung der Baureihe 2016 wurde auch eine Das Modell ist sehr detailliert ausgeführt. Es werden charakteristische, Verschublok der Reihe 2070 notwendig. unterschiedliche Gehäusevarianten realisiert. Das Modell erhält eine Den Zuschlag erhielt Siemens, die diesen Auftrag an die PLUX Schnittstelle und ein Metallgehäuse. Fa. Vossloh weiterleitete. Es wurden ab Jahresende 2000 60 Lokomotiven geliefert. Eine Option auf 30 weitere Lokomotiven wurde auch noch eingelöst. 20700 10700 20702 10702 2070.048 Ep VI Ausführung mit drei seitlichen Fenstern, PLUX Dekoderschnittstelle, Rücklicht abschaltbar, Rangierlicht und Führerstandsbeleuchtung. Modell mit Metallgehäuse! 20710 10710 20712 10712 2070.074 Ep VI Ausführung mit drei seitlichen Fenstern, PLUX Dekoderschnittstelle, Rücklicht abschaltbar, Rangierlicht und Führer-standsbeleuchtung. Modell mit Metallgehäuse! ÖBB 2070 20720 10720 20722 10722 2070.018 Ep V Mit „Pflatsch”, PLUX Dekoder Schnittstelle, Rücklicht abschaltbar, Rangierlicht und Führerstandsbeleuchtung. Modell mit Metallgehäuse! 20730 10730 20732 10732 2070.056 Ep V Mit „Pflatsch”, PLUX Dekoder Schnittstelle, Rücklicht abschaltbar, Rangierlicht und Führerstandsbeleuchtung. Modell mit Metallgehäuse! 3 ÖBB 2068 Mitte der 1980er-Jahre stellten die ÖBB erste Überlegungen zur Die Hauptserie weist gegenüber den fünf Prototypen geringfügige Konzipierung neuer Dieselloks für den Verschubdienst an. Eine Unterschiede auf. Die Vorserienloks wurden 1998 für den Raffinerie- dreiachsige Lok schied wegen der unruhigen Laufeigenschaften im einsatz auf den Werksbahnen der OMV explosionssicher gestaltet. Geschwindigkeitsbereich um 100 km/h sofort aus. Die Lösung sah man Die Baureihe 2068 wird im Verschubdienst auf größeren Bahnhöfen, in einer vierachsigen Drehgestelllok. Die Jenbacher Werke erhielten vor Nahgüterzügen und zur Bedienung von Anschlussbahnen 1989/90 den Auftrag, fünf solcher Loks an die ÖBB zu liefern, welche eingesetzt. als 2068.001 bis 005 eingereiht wurden. In den Jahren 1992 bis 1994 folgten noch 55 weitere Exemplare. 20680 10680 20682 10682 2068.050 Ep V Ausführung mit „Lätzchen“, Automatikkupplungs - Imitation, PLUX Dekoderschnittstelle. Rücklicht abschaltbar, Fernlicht, Rangierlicht und Führerstandsbeleuchtung. Modell mit Metallgehäuse! 20690 10690 20692 106

Recently converted files (publicly available):